Allgemeine Verkaufsbedingungen

Allgemeine Verkaufsbedingungen

Letztes Update Juli 2019

ARTIKEL 1 - Firmeninformationen

Paco Rabanne (im Folgenden "Paco Rabanne" oder "Unternehmen") ist eine vereinfachte Aktiengesellschaft (SAS) nach französischem Recht, mit Sitz in der 17 Rue François 1er, Paris (75008). Sie ist im Handelsregister von Paris unter der Nummer 440297497 mit einem Gesellschaftskapital von 40.039.000 Euro unter der Steueridentifikationsnummer (SIRET) 44029749749700057 und der innereuropäischen Umsatzsteuer-Nummer FR47440297497 eingetragen und fertigt, entwirft und verkauft luxuriöse Konfektionskleidung und Modeaccessoires. Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen, können Sie uns kontaktieren unter:

PUIG FRANCE SAS ("PUIG" oder das "Unternehmen") ist eine vereinfachte Aktiengesellschaft nach französischem Recht mit Sitz in der 65/67 Avenue des Champs Elysees 75008 PARIS (Frankreich). Sie ist im Handelsregister von Paris unter der Nummer 682 030 507 mit einem Gesellschaftskapital von 10.000.000 Euro eingetragen und Inhaber der Steueridentifikationsnummer (SIRET) 682030507 und der innereuropäischen Umsatzsteuer-Nummer FR1468203030507 ist und fertigt, entwirft und verkauft Düfte, Make-up und Merchandising-Produkte. Für Fragen und Anliegen kontaktieren Sie uns unter:

E-Mail-Adresse: [email protected]

Telefonnummer: USA 1 833 296 9039 / Rest der Welt +800 3296 9039
 

 

ARTIKEL 2 - Anwendungsbereich der Verkaufsbedingungen

Dies sind die allgemeinen Verkaufsbedingungen des Unternehmens (im Folgenden "Verkaufsbedingungen"), die für alle Verkäufe seitens des Unternehmens und Käufe durch Endverbraucher (ausschließlich für die persönliche Verwendung) von Produkten zur Anwendung kommen, die das Markenzeichen des Unternehmens tragen (im Folgenden "Produkte") und auf der Website des Unternehmens "www.pacorabanne.com" (im Folgenden "Website") zum Verkauf  angeboten werden.

Bitte beachten Sie, dass das Unternehmen seine Produkte in folgende Länder liefert: Italien, Polen, Spanien, Belgien, Deutschland, Niederlande, Dänemark, Portugal, Griechenland, Irland, Österreich, Ungarn, Bulgarien, Kroatien, Slowakei, Slowenien, Litauen, Lettland, Finnland, Zypern, Luxemburg, Estland, Malta, Schweiz, Norwegen, Vereinigte Staaten, Japan.

Falls Sie nicht in einem dieser Länder wohnhaft sind, obliegt Ihnen die Verantwortung für die Abholung oder die Lieferung Deiner Produkte von einem oder in eines der Länder, in die das Unternehmen den Versand seiner Produkte auf der Website anbietet.

Alle Produktverkäufe, die über die Website abgewickelt werden, unterliegen diesen Verkaufsbedingungen, die der Kunde im Zuge seiner Bestellung ausdrücklich akzeptiert. 

Diese Verkaufsbedingungen können durch das Unternehmen jederzeit geändert oder aktualisiert werden; für die Bestellung eines Kunden gelten die Verkaufsbedingungen, die am Tag der Bestellung in Kraft sind.
 

ARTIKEL 3 - Informationen zu den Produkten

Das Unternehmen legt größte Sorgfalt auf ein Höchstmaß an Genauigkeit in Bezug auf die Informationen zu den Produkten (Kategorien, Namen, Reproduktionen, Bilder, Beschreibungen, Eigenschaften, Charakteristiken und Beschaffenheit, etc.), die auf der Website zum Verkauf angeboten werden sowie auf eine regelmäßige Aktualisierung dieser Informationen, Beschreibungen und Daten. Das Unternehmen kann jedoch keine Haftung für das Auftreten unwesentlicher Fehler übernehmen.

Außerdem gilt: Obwohl Fotos und andere Reproduktionen der zum Verkauf stehenden Produkte diese im Rahmen der verfügbaren Techniken getreu auf der Website wiedergeben sollen, können sie nichtsdestotrotz unwesentliche Fehler enthalten.

Die Produkte werden im Rahmen ihrer Verfügbarkeit zum Verkauf angeboten. Falls die bestellten Produkte trotz der Sorgfalt des Unternehmens nicht mehr verfügbar sein sollten, wird das Unternehmen den Kunden unter Einsatz geeigneter Mittel (Telefon oder E-Mail) so rasch wie möglich informieren und jeder alternativen Lösung zustimmen, die den Kunden zufriedenstellt.
 

ARTIKEL 4 -  Produkte auf der Website bestellen

4.1 Allgemein

Um eine Bestellung auf der Website aufzugeben, muss der Kunde volljährig und rechtsfähig sein und eine Kreditkarte oder ein anderes Zahlungsmittel besitzen, das auf der Website (wie zum Zeitpunkt der Bestellung angegeben) akzeptiert wird.

Der Kunde verpflichtet sich, zu gewährleisten, dass alle Informationen, die er dem Unternehmen im Zuge der Bestellung übermittelt, gemäß dieser Verkaufsbedingungen korrekt und aktuell sind. Versäumt er dies, behält sich das Unternehmen das Recht vor, die Bestellung samt der dazugehörigen Zahlung zu stornieren.

Das Unternehmen haftet für keinerlei Konsequenzen, die aus unrichtigen Angaben seitens des Kunden resultieren.

Zwischen dem Unternehmen und dem Kunden wird ausdrücklich vereinbart, dass zwischen beiden Parteien ausgetauschte E-Mails sowie alle Informationen, die über das automatische Registrierungssystem auf der Website erfasst werden, als authentisch angesehen werden und als Nachweis dienen.

Die Produkte werden auf der Website ausschließlich Endverbrauchern für deren persönlichen Gebrauch zum Verkauf angeboten.

Das Unternehmen ist berechtigt, Bestellungen abzulehnen, wenn diese (i) von einem Kunden getätigt werden, mit dem  ein offener Streitfall bezüglich einer Zahlung einer früheren Bestellung besteht oder wenn diese (ii) nicht diesen Verkaufsbedingungen entsprechen.  

4.2 Die einzelnen Schritte des Bestellvorgangs

Schritt Nr. 1: Auswahl der Produkte

Der Kunde wählt auf der Website das/die Produkt(e), die Anzahl sowie gegebenenfalls die Größe und Farbe aus und legt die ausgewählten Produkte durch Anklicken der Schaltfläche "IN DIE EINKAUFSTASCHE" in den Warenkorb.

Schritt Nr. 2: Überprüfung der ausgewählten Produkte

Dem Kunden steht es frei, Änderungen an der "EINKAUFSTASCHE" durchzuführen, die die ausgewählten Produkte enthält. Er kann ein ursprünglich ausgewähltes Produkt entfernen, die Bestellmengen ändern oder alternativ der "EINKAUFSTASCHE"  ein Produkt hinzufügen. Der Preis der ausgewählten Produkte wird automatisch in der "EINKAUFSTASCHE" angezeigt.

Schritt Nr. 3: Auftragserteilung

Hat der Kunde seine Auswahl getroffen und möchte er den Inhalt der "EINKAUFSTASCHE" bestätigen, muss er die Schaltfläche "WEITER ZUR KASSE" anklicken und sich anschließend wie folgt identifizieren: 

Bei einem vorhanden Kundenkonto auf der Website: durch Eingabe des Logins und des Passworts

Bei nicht vorhandenem Kundenkonto auf der Website: durch Anlegen eines Kundenkontos über die Eingabe des Namens, der Rechnungsadresse und der Telefonnummer.

Der Kunde muss Folgendes bestätigen:

Die Lieferadresse, welche sich in einem der Länder befinden muss, in die das Unternehmen auf der Website die Lieferung anbietet (siehe ARTIKEL 2)

Die gewählte Versandart, wobei die Standard-Versandkosten vom Unternehmen getragen werden

Die gewählte Zahlungsart.

Sobald alle diese Informationen ordnungsgemäß erfüllt und bestätigt wurden, werden der Preis sowie gegebenenfalls zusätzliche Versandkosten automatisch auf der Website angezeigt und der Kunde muss die Taste "BESTELLUNG ABSENDEN" anklicken. Nach der Übermittlung seiner Zahlungsinformationen muss der Kunde erneut die Schaltfläche "BESTELLUNG ABSENDEN" anklicken, um sein Bankkonto zu belasten. Unter der Voraussetzung, dass die Bank des Kunden die Belastung des Bankkontos autorisiert hat, wird dessen "EINKAUFSTASCHE" direkt an die Abteilung für Auftragsvorbereitung des Unternehmens weitergeleitet und der Kunde ersieht die Auftragsnummer auf dem Display.

Schritt Nr. 4: Bestätigung des Eingangs der Bestellung

Das Unternehmen bestätigt den Erhalt der Bestellung mittels E-Mail an die durch den Kunden angegebene E-Mail-Adresse. Diese Bestätigungs-E-Mail enthält die Bestell- und Kundeninformationen und/oder gegebenenfalls Schwierigkeiten in Zusammenhang mit der Bestellung (Verfügbarkeiten der Produkte; Lieferzeiten oder Zahlungsschwierigkeiten). Die Bestellungen ist für das Unternehmen wie für den Kunden verbindlich, sobald  eine Bestätigungs-E-Mail ohne Vorbehalt an den Kunden gesendet wurde. 

Schritt Nr. 5: Versand des/der Produkt(e)

Zum Zeitpunkt des Versands der Produkte an die vom Kunden gewählte Lieferadresse wird das Unternehmen dem Kunden eine E-Mail senden, in der dieser über den besagten Versand informiert wird. 

 

ARTIKEL 5 - Preis der Produkte

Die  Preise auf der Website sind in US-Dollar angegeben und beinhalten alle anfallenden Steuern wie beispielsweise die Mehrwertsteuer, jedoch keine zusätzlichen Versandkosten. Der Betrag der zusätzlichen Transportkosten (außer der Standard-Lieferung) wird, falls zutreffend, zum Zeitpunkt der Bestätigung der Bestellung automatisch auf der Website angezeigt. Die Preise der Produkte entsprechen den Preisen, die zum Zeitpunkt der Bestellung auf der Website in Kraft sind. 
 

 

ARTIKEL 6 -  Zahlung

Die Einkäufe des Kunden sind per Kreditkarte oder Paypal zu bezahlen. Folgende Kreditkarten werden durch das Unternehmen akzeptiert: VISA, MASTERCARD, AMERICAN EXPRESS, MAESTRO. Der Kunde verpflichtet sich, die Zahlung mit einer Kreditkarte durchzuführen, aus der seine Identität als Inhaber hervorgeht (Nachname und Vorname). Die Zahlung des Kunden erfolgt über einen sicheren Server, der von einer Zertifizierungsstelle zertifiziert wurde. Der Kunde muss seine Kreditkartennummer und/oder Bankdaten im Zuge des Ausfüllens des Zahlungsformulars bekanntgeben.  Die Transaktion wird dann durch den Kunden gemäß sicheren Bankstandards unter Angabe seiner Kreditkartennummer und/oder Bankdaten durchgeführt. Im Zuge dessen stimmt der Kunde vorbehaltlos im Voraus zu, dass das Unternehmen die betreffende, sichere Transaktion abschließen kann. Die Ermächtigung zur Belastung des Kundenkontos wird immer nur für die Höhe des Betrags der gekauften Produkte erteilt. Die Kreditkarte des Kunden wird nach Überprüfung seiner Identifikations- und Bankdaten belastet. Sollte aus jedwedem möglichen Grund (Einspruch, Ablehnung seitens des Ausgabecenters, usw.) die Belastung der vom Kunden zu bezahlenden Summe nicht möglich sein, wird der Auftrag durch das Unternehmen nicht registriert und/oder storniert. Das Unternehmen behält sich das Eigentumsrecht an den Produkten vor, bis der vollständige Preis der Produkte an das Unternehmen bezahlt und die entsprechende Summe tatsächlich vom Bankkonto des Kunden abgebucht wurde.

 

ARTIKEL 7 - Lieferung

Produkte können nur an die Lieferadresse geliefert werden, die der Kunde im Zuge seiner Bestellung angegeben hat, wenn diese in einem der Länder liegt, in die Paco Rabanne die Lieferung seiner Produkte anbietet (siehe ARTIKEL 2). Zu diesem Zweck ist der Kunde verpflichtet, dem Unternehmen eine genaue Lieferadresse mitgeteilt zu haben. Sobald die fällige Zahlung für die bestellten Produkte ordnungsgemäß bestätigt wurde, werden die Produkte an die vom Kunden genannte Lieferadresse versandt. Die Lieferung der Produkte erfolgt zu dem Datum oder innerhalb des Zeitrahmens, der auf der Website angegeben ist, jedoch nicht später als zehn (10) Werktage ab Auftragsbestätigung. Das Unternehmen liefert die bestellten Produkte nach Wahl des Kunden per Standard- oder Expresslieferung.
 

ARTIKEL 8 - Widerrufsrecht

Der Kunde hat ein Widerrufsrecht, das er ab dem Anklicken der Schaltfläche "BESTELLUNG ABSENDEN" bis vierzehn (14) Werktage nach Erhalt der Produkte ohne Angabe von Gründen  ausüben kann. Im Falle einer gleichzeitigen Bestellung mehrerer Produkte endet das Widerrufsrecht vierzehn (14) Werktage nach Erhalt des letzten Produkts dieser Bestellung. Dafür muss der Kunde das Widerrufsformular ausfüllen und an das Unternehmen zurückschicken. Dieses wurde ihm vom Unternehmen in der E-Mail zur Bestätigung seiner Bestellung zugesandt und ist auch hier verfügbar, oder auf anderem Kommunikationsweg.

Daraufhin muss der Kunde die gelieferten Produkte retournieren:

Entweder durch das Befolgen der von dem Unternehmen vorgeschlagenen Schritte, die auf der Website und/oder in der mit der Bestellung gelieferten Rückgabeinformation beschrieben werden und in deren Rahmen die Kosten für die Rücksendung der Produkte durch das Unternehmen getragen werden;

Oder auf andere, durch den Kunden gewählte Weise und auf dessen eigene Kosten. Dem Kunden wird empfohlen, jeglichen Nachweis über die Rücksendung der Produkte aufzubewahren. Das setzt voraus, dass der Kunde die Produkte mit Sendungsverfolgung oder auf eine andere Weise retourniert, die den Nachweis eines bestimmtes Rückgabetermins ermöglichen.

Die Rücksendung durch den Kunden hat auf folgende Weise zu erfolgen:

Innerhalb von vierzehn (14) Werktagen ab dem Zeitpunkt, zu dem der Kunde dem Unternehmen die Absicht mitgeteilt hat, von seinem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen;

In der Originalverpackung, in einwandfreiem Zustand, unbenutzt und zusammen mit allen Zubehörteilen und Dokumenten, die mit den Produkten geliefert wurden (Hinweise, Garantie, Echtheitszertifikat, usw.) sowie dem Lieferschein, der den gelieferten Produkten beigefügt ist.

Das Unternehmen ist nicht zur Erstattung der Mehrkosten verpflichtet, wenn sich der Verbraucher ausdrücklich für eine andere Art der Lieferung als für die vom Händler ausgewählte, kostengünstigste Standard-Lieferung entschieden hat. 

Die Erstattung des für die Produkte verrechneten Betrages erfolgt durch eine Gutschrift an die Bank des Kunden. Sie erfolgt innerhalb von vierzehn (14) Werktagen ab Erhalt des retournierten Produkts oder, falls früher, ab dem Tag, an dem der Kunde den Nachweis erbringt, dass er die Produkte retourniert hat. Alle personalisierten, überarbeiteten oder geänderten Produkte sowie in beschädigtem, gebrauchtem, unvollständigem oder verschmutztem Zustand retournierte Produkte können weder erstattet noch ausgetauscht werden. 

 

ARTIKEL 9 - Gesetzliche Gewährleistungen

Der Kunde ist verpflichtet, zu überprüfen, ob die gelieferten Produkte seiner Bestellung entsprechen. Der Kunde wird informiert, dass die Produkte des Unternehmens hinsichtlich Konformität und versteckter Mängel den folgenden gesetzlichen Garantien unterliegen. Diese gelten unabhängig von kommerziellen Garantien, die das Unternehmen gegebenenfalls gewährt. 

Konformität

Der Verkäufer ist verpflichtet, ein Produkt zu liefern, das mit dem Vertrag übereinstimmt. Er haftet für jeden Mangel an Konformität, der zum Zeitpunkt der Lieferung besteht.

Ebenso haftet der Verkäufer für Konformitätsmängel, die aus der Verpackung, der Montage- oder der Installationsanleitung resultieren, falls diese durch den Vertrag der Verantwortung des Verkäufers unterliegen oder unter seiner Verantwortung produziert wurden.

Der Kunde hat das Recht, das Produkt aufgrund eines Konformitätsmangels  innerhalb von vierundzwanzig (24) Monaten nach der Lieferung zurückzuweisen.

Bei allen Abweichungen, die innerhalb der vierundzwanzig (24) Monate ab der Lieferung der Produkte auftreten, gilt die Annahme, dass diese bereits bei der Lieferung vorhanden waren, sofern der gegenteilige Beweis nicht erbracht wird.

Der Kunde kann grundsätzlich zwischen der Reparatur oder dem Austausch des Produkts wählen. Dies gilt nicht, wenn eine der beiden Optionen dem Unternehmen übermäßige Kosten in Zusammenhang mit dem Wert des Produkts oder der Bedeutung des Mangels verursachen würde. In diesem Fall kann sich das Unternehmen auch für die andere, nicht vom Kunden gewählte Variante entscheiden.

Durch die Konformitätsgarantie entstehen dem Kunden keinerlei Kosten.

Versteckte Mängel

Der Käufer ist an eine Garantie für jedwede versteckte Mängel des verkauften Produkts gebunden, die das Produkt für den bestimmungsgemäßen Gebrauch ungeeignet machen oder seine Verwendung beeinträchtigen, sodass der Käufer das Produkt nicht gekauft hätte oder einen niedrigeren Preis dafür geboten hätte, wenn er von diesen Mängeln gewusst hätte.

Der Kunde hat das Recht, das Produkt beim Vorliegen von Sachmängeln innerhalb von zwei (2) Jahren nach der Entdeckung des Mangels zurückzuweisen. Im Falle eines versteckten Mangels kann der Kunde wählen, ob er das Produkt gegen eine Erstattung des Kaufpreises zurücksendet oder es  im Gegenzug für einen gewährten Preisnachlass behält.

Falls die gelieferten Produkte nicht den bestellten Produkten entsprechen, ist der Kunde verpflichtet:

Das Unternehmen so rasch wie möglich zu informieren, indem er eine E-Mail mit einer Erklärung, warum das Produkt nicht mit der Bestellung übereinstimmt, an folgende Adresse sendet: [email protected] Alternativ hat er die Möglichkeit, den Kundenservice telefonisch zu kontaktieren. Die Telefonnummer lautet für die USA 1 833 296 9039, für den Rest der Welt +800 3296 9039

Das/die betreffenden Produkt(e) in der Originalverpackung, in einwandfreiem Zustand, ungenutzt und ausgestattet mit allen mitgelieferten Zubehörteilen und Dokumenten (Hinweise, Garantie, Echtheitszertifikat, usw.) sowie einer Kopie des Lieferscheins, der dem/den gelieferten Produkt(en) beigelegt war, zu retournieren.

Die Schritte der Rückgabe, wie seitens des Unternehmens vorgeschlagen, zu befolgen. Diese sind auf der Website und/oder in der, der Bestellung beigelegten Rückgabeinformation beschrieben, in deren Rahmen das Unternehmen die Kosten für die Rücksendung übernimmt

Die Kosten für die Rücksendung des Produkts gehen zu Lasten des Unternehmens, wenn der Kunde zurecht geltend macht, dass das retournierte Produkt nicht mit der Bestellung übereinstimmt sowie vorbehaltlich des Nachweises der entstandenen Kosten gegenüber dem Unternehmen. Diese werden in Form einer entsprechenden Gutschrift auf das Konto des Kunden rückerstattet

Sollte es nicht möglich sein, das retournierte Produkt zu reparieren oder auszutauschen, erfolgt die Rückerstattung des für das nicht konforme Produkt in Rechnung gestellten Betrags durch eine Gutschrift auf das Bankkonto des Kunden. Diese erfolgt durch das Unternehmen spätestens innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach dem Erhalt der retournierten Produkte.

 

ARTIKEL 10 - Rechte an geistigem Eigentum

Die Produkte und Markenzeichen des Unternehmens, ob bildlich oder nicht, sowie generell alle anderen Markenzeichen, Illustrationen, Bilder, Designs, Modelle und Logos auf der Website, sind und bleiben ausschließlich das Eigentum des Unternehmens. Alle Inhalte, die auf der Website veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. 

Nichts hierin ist so auszulegen, dass dem Kunden in welcher auch immer gearteten Weise ein Recht an den Markenzeichen, Produkten, Erkennungszeichen des Unternehmens sowie jedweden, damit verbundenen, geistigen Eigentumsrechten, ersteht.

Der Kunde verpflichtet sich allgemeiner gehalten dazu, die Website weder ganz noch teilweise in welcher Form auch immer herunterzuladen, zu verbreiten, zu reproduzieren oder zu verändern.

Der Kunde verpflichtet sich, die Nutzungsbedingungen der Website zu lesen und einzuhalten, welche unter dem folgenden Link einsehbar sind: https://www.pacorabanne.com/ww/en/terms-and-conditions-use.

 

ARTIKEL 11 - Persönliche Daten

Das Unternehmen erhebt folgende personenbezogene Daten: die Identität, das Login und das Passwort, die der Kunde auf der Website gewählt hat, die E-Mail-Adresse, die Telefonnummer und die Adresse des üblichen Wohnorts des Kunden, die Lieferadresse  und das Zahlungsmittel.

Diese Daten sind für die Bearbeitung der Bestellung unbedingt erforderlich und dürfen nur an Vertragspartner des Unternehmens weitergegeben werden, die in die Ausführung des Auftrages eingebunden sind (zum Beispiel Bankinstitute für die Bezahlung von Bestellungen oder Versandunternehmen, die die Lieferung der Produkte sicherstellen).

Der Kunde hat das Recht auf Zugang zu, Löschung oder Änderung seiner persönlichen Daten.

Um von diesem Recht Gebrauch zu machen, kann er eine E-Mail an die Adresse [email protected] senden.

Der Kunde wird jedoch darüber informiert, dass das Unternehmen ohne diese Daten nicht in der Lage ist, seine Bestellungen auszuführen.

Die  Datenschutz-Bestimmungen des Unternehmens sind durch Anklicken des folgenden Links zugänglich: www.pacorabanne.com/ww/en/privacy-policy.
 

 

ARTIKEL 12 - Haftung

Das Unternehmen kann nur für direkte Schäden haftbar gemacht werden, die aus dessen Verschulden, Nachlässigkeit oder Betrug im Rahmen dieser Verkaufsbedingungen resultieren.

Die Produkte sind für den persönlichen und Privatgebrauch entworfen, unter Ausschluss des Zwecks des Weiterverkaufs. Das Unternehmen kann nicht für den Verlust von Geschäftsgewinnen verantwortlich gemacht werden, die im Zusammenhang mit einem Weiterverkauf durch den Kunden entstehen.

Das Unternehmen kann nicht für indirekte Schäden zur Verantwortung gezogen werden, die durch den Gebrauch der Produkte durch den Kunden oder eine dritte Seite entstehen. Der Verlust oder die Unmöglichkeit, die Produkte aufgrund von Ereignissen, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, zu nutzen, können weder zu einer Rückerstattung noch zu einer Entschädigung seitens des Unternehmens führen. 

 

ARTIKEL 13 - Verschiedenes

Im Falle des Eintritts eines Ereignisses höherer Gewalt, wie in ARTIKEL 1218 des französischen bürgerlichen Gesetzbuches definiert, wird die Erfüllung aller oder eines Teils der Verpflichtungen des Unternehmens von Rechts wegen und ohne Haftung ausgesetzt.

Das Unternehmen wird den Kunden innerhalb von maximal acht (8) Tagen über das Eintreten eines solchen Ereignisses informieren. Dauert die Aussetzung der Pflichterfüllung des Unternehmens länger als dreißig (30) Tage, hat der Kunde die Möglichkeit, im Zuge dessen die Bestellung zu stornieren. In diesem Fall wird das Unternehmen dem Kunden so schnell wie möglich eine Gutschrift auf sein Bankkonto erstatten.

Sollte eine der Bestimmungen dieser Verkaufsbedingungen ganz oder teilweise für null und nichtig erklärt werden, bleiben die anderen Bestimmungen sowie alle daraus resultierende Rechte und Pflichten unverändert und sind weiterhin anwendbar.

 

ARTIKEL 14 - Gerichtsstand - anwendbares Recht

Die Verkaufsbedingungen unterliegen französischem Recht, unter Ausschluss des Wiener Übereinkommens über den internationalen Warenverkauf, jedoch unbeschadet jedweder geltender örtlicher Vorschriften zur öffentlichen Ordnung, die Verbrauchern, in Übereinstimmung mit der EU-Verordnung 593/2008 ("ROME I") vom 17. Juni 2018, zugute kommen sowie weiterer anwendbarer Vorschriften zu Rechtskonflikten.

Im Falle von Streitigkeiten zwischen dem Unternehmen und dem Kunden hat der Kunde die Möglichkeit, die Angelegenheit vor eine unabhängige Schlichtungsstelle zu bringen. Wenn Sie in der EU, in Norwegen, Island oder Liechtenstein ansässig sind, können Sie auf der Website ec.europa.eu/consumers/odr eine Beschwerde einreichen, um eine Online-Konfliktbeilegung zu beantragen.

Wird der Streitfall nicht einvernehmlich beigelegt, ist dieser den zuständigen Gerichten von Paris- Frankreich vorzulegen, unbeschadet jeglicher Rechte, die dem Kunden gemäß der EU-Verordnung 1215/2012 über die Zuständigkeit und die Anerkennung und Vollstreckung der Urteile in Zivil- und Handelssachen ("Bruxelles I bis") vom 12. Dezember 2012 oder einem anderen anwendbaren Gesetz zustehen.